Glücksspielsucht: Steigert die Prävention das Verlangen nach Glücksspiel?

Die Glücksspielprävention darf heutzutage bei keinem Glücksspiel mehr fehlen. Egal ob die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Lotto oder die Auszahlungswahrscheinlichkeit an Spielautomaten: Angegeben werden muss diese immer. Wie Ärzte in einer Studie jetzt allerdings herausfanden, könnte die Angabe dieser Wahrscheinlichkeiten das genaue Gegenteil bewirken.

Spieler schätzen Gewinnwahrscheinlichkeiten besser ein

Durchgeführt wurde zum Zweck der Studie ein Test mit verschiedenen Probanden: Pathologische Spieler, Gelegenheitsspieler und eine Kontrollgruppe ohne Spieler. Herausgefunden haben die Ärzte dabei, dass die pathologischen Spieler die Gewinnwahrscheinlichkeiten viel höher wahrnehmen, als sie eigentlich sind. Bei der Verlustwahrscheinlichkeit ließ sich wiederum kein Unterschied zwischen den Probanden erkennen.

Die logische Schlussfolgerung der Forscher: Gelungene Glücksspielprävention sollte künftig nicht nur die Gewinnchancen aufführen, sondern auch darstellen, wie häufig Spieler verlieren.

Du möchtest online spielen? Besuche jetzt das SCasino, den CasinoClub oder das OVO Casino!

Bildquelle: djedj @Pixabay