USA: Supreme Court macht den Weg für Sportwetten frei

Am Montag hat der Supreme Court in den Vereinigten Staaten ein historisches Urteil gefällt. Der seit 1992 bestehende Professional and Amateur Sports Protection Act wird damit aus den Angeln gehoben. Glücksspielunternehmen und Buchmacher reiben sich die Hände, gleichzeitig freut die Entscheidung aber auch zahlreiche Bundesstaaten

Legalisierung in 32 Staaten in den kommenden fünf Jahren

Im Detail haben die Richter im Supreme Court entschieden, dass der Professional and Amateur Sports Protection Act von jedem Bundestaats individuell umgesetzt werden kann. Anders gesagt: Die Bundestaaten haben die freie Gewalt darüber, ob sie Sportwetten legalisieren wollen. Bisher war die Abgabe von Wetten lediglich Nevada vorenthalten.

Experten schätzen, dass innerhalb der kommenden fünf Jahre 32 Bundestaaten die Sportwetten in ihrem Gebiet legalisieren werden – und der Run auf die riesigen Märkte dürfte bei den Anbietern ebenfalls schon voll im Gange sein.

Du möchtest online spielen? Besuche jetzt das Karamba Casino, Leo Vegas oder das OVO Casino!

Bildquelle: MarkThomas @ Pixabay