SkyVegas: Problemspieler erhalten trotz Selbstsperre Bonus-Angebote

Immer wieder schaffen es Anbieter von Glücksspielen mit negativen Schlagzeilen in die Medien. Nun wurde bekannt, dass das britische Online-Casino SkyVegas in den vergangenen Tagen Werbemails mit Bonusangeboten an Problemspieler schickte. Auf den Mails wird deutlich ersichtlich, dass der Betreiber den Personen Freispiele anbietet. Mittlerweile hat die britische Glücksspielaufsicht UK Gambling Commission (UKGC) Ermittlungen gegen den Anbieter aufgenommen.

Meldungen auf Twitter

Bekannt wurde das Vorgehen von SkyVegas durch die Plattform Twitter. Dort hatten Betroffene sich über die Werbung des Anbieters beklagt. Dabei wurde deutlich, dass die Personen sich im Vorfeld gegen Werbung des Glücksspielanbieters ausgesprochen haben und dementsprechend auch hätten keine Werbung bekommen dürfen.

Noch deutlich wird die Sache, da sich ein Teil der Spieler nicht nur keine Werbung wollte, sondern sich selbst vom Online-Glücksspiel ausgeschlossen hat. In den Mails warb SkyVegas für einen so genannten „Mystery Bonus“. Diese gelte es schnell einzulösen, dann können sich die Spieler über fünf Pfund und ein 100 Freispiele freuen. Sämtliche aus den Freispielen resultierenden Gewinne können beim Spieler bleiben. Adam Beck aus Bristol, einer der Betroffenen, hatte sich daraufhin an den Guardian gewandt und geäußert, dass ihn der Erhalt der Mail auch drei Jahre nach Überwindung der Glücksspielsucht hart getroffen habe. Seine Befürchtung sei, dass andere Spieler wieder rückfällig wurden. Über Twitter äußerte sich auch die UKGC, dass sie Ermittlungen einleiten werde.

Wenig Vertrauen in Anbieter für Glücksspiele

Von politischer Seite äußerte der Konservative Iain Duncan Smith seinen Unmut und meinte, dass solch ein Verhalten deutlich aufzeige, dass dieser Industrie nicht getraut werden dürfe. „Menschen, die versuchen, aufzuhören und dafür zu sorgen, dass sie nicht noch tiefer in den Strudel der Schulden hineingezogen werden, werden zur Zielscheibe. Das ist ungeheuerlich. Es zeigt uns, dass für sie die Selbstregulierung (der Branche) nicht mehr funktioniert“, sagte Smith deutlich.

SkyVegas, dass zur SkyBet gehört musste 2018 wegen einem ähnlichen Verstoß bereits eine Strafe von einer Million Pfund bezahlen. Sky Betting und Gaming entschuldigte sich und meinte, dass es enttäuschend sei, dass vom Glücksspiel ausgeschlossene Personen solches Material erhalten hatten. Das Unternehmen wolle nun interne Ermittlungen einläuten und sehen, weshalb es zu solch einem Fehler kommen konnte.

Kritik auch an englischen Profiklubs

Nach Recherchen der BBC ist die UKGC auch mehreren englischen Profivereinen auf der Schliche. Diese sollen auf ihren Webseiten, die an Minderjährige gerichtet sind, Links zu Glücksspielanbietern eingebettet haben. Dabei soll es sich um die Premier-League-Vereine Arsenal, Tottenham, West Ham und Aston Villa sowie die Championship-Vereine QPR, Millwall und Reading handeln.

Nachdem die Sache von der BBC bekanntgegeben wurde, entfernten die meisten Vereine die Links von ihrer Seite. Lediglich auf der Jugend-Seite von West Ham war der Links des Anbieters Betway weiterhin ersichtlich und aufrufbar. Die Vereine bedauerten ihr Vergehen. Ein UKGC-Sprecher machte aber deutlich, dass der Vorfall geprüft werde und Werbung für Glücksspielanbieter nicht auf Seiten erscheinen dürfe, die an Minderjährige gerichtet seien. Ob und welche Konsequenzen dies für die Vereine haben wird, ließ der Sprecher zunächst offen. 2018 hatte es einen ähnlichen Fall gegeben. Damals kamen die 15 Vereine mit einem blauen Auge davon und erhielten eine Verwarnung.

Du möchtest online spielen?

Probier dein Glück bei unseren Favoriten:

CasinoBonusQuick FactsZum Casino
platincasino logo20 Freispiele ohne Einzahlung!
Bonuspaket von bis zu 250€ + 120 Freispiele
  • Spiele: Slots, Merkur Slots
  • Lizenz: MGA
  • Bonusbedingungen:  25x
Jetzt Spielen
wunderino logoBonuspaket von bis zu 740€ + 30 Freispiele
  • Spiele: Slots
  • Lizenz: MGA
  • Bonusbedingungen: 30x
Jetzt Spielen
drueckglueck logo500% bis 50€ + 50 Freispiele
  • Spiele: Slots, Merkur Slots
  • Lizenz: SH
  • Bonusbedingungen:  30x
Jetzt Spielen

Wenn du weiterhin Casino, Live Casino oder ohne Spin Pausen spielen möchtest, empfehlen wir dir die folgenden Anbieter:

AnbieterBonusQuick FactsSpielen
National Casino logoBonuspaket von bis zu 300€ + 150 Freispielen
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Casinospiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen:  x40
Jetzt Spielen
20Bet Casino logo100% bis zu 120€ + 120 Freispiele
  • Spiele: Sportwetten, Slots, Jackpot Slots, Casinospiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen:  x40
Jetzt Spielen
Das ist Casino LogoBonuspaket von bis zu 300€ + 150 Freispielen
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Tischspiele, Live Casino
  • Lizenz: MGA
  • Bonusbedingungen: 50x
Jetzt Spielen
Nordis Casino logo100% bis zu 700€
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Tischspiele, Live Casino, Sportwetten
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen:  x45
Jetzt Spielen
Bonuspaket von bis zu 1.000€ + 150 Freispiele ohne Umsatzbedingungen
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Tischspiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen: -
Jetzt Spielen
Haz Casino LogoBonuspaket bis zu 1.000€ + 125 Freispiele ohne Umsatzbedingungen
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Tischspiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen: -
Jetzt Spielen
luckydays logoBonuspaket von bis zu 1000€ + 100 Freispiele
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Casinospiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen:  25x
Jetzt Spielen
Spin Away CasinoBonuspaket von bis zu 1000 € + 100 Freispiele
  • Spiele: Slots, Jackpot Slots, Casinospiele, Live Casino
  • Lizenz: Curacao
  • Bonusbedingungen:  40x
Jetzt Spielen