Quakenbrück: Steigt die Spielautomaten Steuer noch einmal?

Erst vor wenigen Monaten gab es in Quakenbrück heftige Diskussionen, denn der Steuersatz für Spielautomaten wurde in der Stadt von zwölf auf 15 Prozent angehoben. Das reicht der Stadt aber offenbar noch nicht, denn geplant ist jetzt eine weitere Anhebung auf ganze 20 Prozent. Die Abstimmung darüber findet am morgigen Montag statt.

Ab 1. Mai drohen 20 Prozent Steuern

Müssen die Betreiber der Spielhallen in Quakenbrück ab Mai 2018 20 Prozent Steuern bezahlen? Es deutet jedenfalls vieles darauf hin, denn die Stadt erhofft sich durch die steigende Spielautomatensteuer natürlich zusätzliche Einnahmen. Und diese wurden kurioserweise im Haushalt für 2018 bereits mit einberechnet. Eine Zustimmung scheint daher reine Formsache zu sein.

Die Betreiber allerdings warnen: Eine Erhöhung der Steuer hat auch zur Folge, dass der ohnehin schlechte Ruf der Spielhallen weiter verschlechtert wird – und im Zweifel immer mehr Spieler in die Online Casinos abwandern. Darüber hinaus wächst der Druck auf Unternehmen, da der maximale Verlust eines Spielers in einer Stunde auf 60 Euro begrenzt werden soll.

Du möchtest online spielen? Dann besuche jetzt das DrückGlück Casino, SCasino oder 10Bet Casino!

Bildquelle: SteveSawusch @ Pixabay