Lizenzen enden: Wie geht es 2022 in Macau weiter?

Auch wenn bis zum Auslaufen der vergebenen Glücksspiellizenzen in Macau im Jahr 2022 noch mehr als ein Jahr Zeit bleibt, werden schon jetzt mögliche Vorgehensweisen diskutiert. Doch die derzeitigen zwei Lösungswege, die für Regierungschef Ho Iat Seng denkbar sind, gehen in unterschiedliche Richtungen und verunsichern Casinobetreiber.

Zwei mögliche Konzepte

Die eine – für Spielhallenbetreiber deutlich bessere – Möglichkeit sieht vor die zur Zeit vergebenen Lizenzen ab 2022 um fünf Jahre zu verlängern und innerhalb dieses Zeitraums zu überprüfen, welche Lizenz danach weiterhin gültig ist. Das hieße, dass die Casinos, welche sich an die Vorgaben halten, ihre Lizenz erneuert bekommen und dass jene Spielhallen, die sich nicht an die vorgegebenen Regeln halten, ihre Lizenz nach den fünf Jahren verlieren.

Im Gegensatz dazu werden bei dem zweiten Konzept die Lizenzen erst gar nicht verlängert. Allerdings würde dies bedeuten, dass die Casinos vorübergehend schließen müssten, bis sie eine Lizenz bekommen. Der Prüfvorgang könnte dann jedoch länger dauern als im Moment.

Als Grund der Lizenzverschiebung wird die sich scheinbar nicht mehr im besten Zustand befindende Wirtschaft angegeben. Die Regierung möchte sich dem Wirtschaftsaufschwung widmen. Dabei können viele Experten nicht nachvollziehen, warum dann das Glücksspiel als Einnahmequelle hinter anderen steht und auch eine vorübergehende Schließung von Casinos in Betracht kommt.

Auswirkungen des zweiten Vorschlags

Viele Betreiber befürchten, dass sie beim zweiten Plan gar keine Lizenz mehr erhalten und somit dauerhaft schließen müssen. Vor allem Anbieter aus den USA haben Angst, dass die angespannte Situation zwischen China und den USA aufgrund des Coronavirus negative Auswirkungen auf die Geschäftsbeziehungen und somit auf die Lizenzvergabe haben könnte.

Casinos wie Melco Resorts & Entertainment, Las Vegas Sands, Wynn Resorts, MGM Resorts, SJM Holdings und Galaxy Entertainment könnte dadurch eine dauerhafte Schließung widerfahren. Das wiederum könnte gravierende Folgen für die Wirtschaft mit sich bringen. Bereits im Jahr 2002 war das Hotel-Casino Sands in Macau eröffnet worden und trug maßgeblich zur wirtschaftlichen Entwicklung bei. 2013 verdrängte Macau dann sogar Las Vegas von der Spitze der Glücksspiel-Städte durch die sechsfache Menge an Einnahmen.

Fraglich bleiben außerdem die Auswirkungen der temporären Schließungen der Casinos auf Glücksspiel-Anbieter. Wie Gauselmann arbeiten auch viele andere europäische Firmen mit Spielhallen in China zusammen. So hat der Gauselmann Konzern Casinospiele speziell für China entwickelt und diese in einer Messe in Macau vorgestellt. Wenn nun allerdings die Casinos schließen müssen, bleiben auch die Einnahmen für Spielehersteller und Produzenten der Spielhallen-Geräte aus.

Online-Casinos könnten profitieren

Dennoch gibt es eine Branche, die von eventuellen Schließungen der Spielhallen vor Ort profitieren könnte: Online-Spielcasinos. Wenn alle Spielhallen geschlossen sind, werden viele Spieler auf die Online-Angebote zugreifen. Diese sind 24 Stunden, sieben Tage in der Woche ohne Einschränkungen und auch bequem von zu Hause aus zugänglich. Auch das Gefühl im Casino zu sein kann man sich mit der Teilnahme an Live-Spielen in die eigenen vier Wände holen. Auch dass man bei manchen Casinos zuerst kostenlos spielen darf, stellt einen Vorteil gegenüber den Casinos vor Ort dar.

Casinos und der Tourismus

Aber ob bei geschlossenen Casinos auch der Tourismus aufrechterhalten bleibt, ist zu bezweifeln. Besonders in der Corona-Krise hatten die Hotels hohe Einbußen. Mittlerweile kehrt etwas Normalität zurück und 19 der 23 befragten Hotels gaben an, für die sogenannte „Goldene Woche“ schon ab 1. Oktober ausgebucht zu sein. Bei der Goldenen Woche handelt es sich um Feiertagsperioden, in denen die Menschen in China meistens bezahlten Urlaub haben und somit stellen diese Wochen die Hauptreisezeiten dar.

Sobald mehr Menschen durch das ab 23.September geltende „National Individual Visit Scheme“ zwischen China und Macau reisen dürfen, wird eine weitere Welle an Urlaubsbuchungen erwartet. Das alles nur wegen Glücksspielangeboten. Ob weiterhin viele Touristen kommen und somit zum Wirtschaftsaufschwung beitragen, ist ab 2022 also abhängig davon, welche Vorgehensweise die Regierung im Hinblick auf die Lizenzvergabe gewählt hat.

Möchtest Du sichere Online Casinos ausprobieren? Dann haben wir hier eine Liste bekannter Anbieter, die Dir sogar einen Casino Bonus ohne Einzahlung schenken.

CasinoBonusZum Casino
888 logo

88€ geschenkt bei Anmeldung!

100% bis 140€

Jetzt Spielen
lapalingo logo

10€ geschenkt bei Anmeldung!

100% bis 500€ + 20 Freispiele

Jetzt Spielen
lordlucky logo

5€ geschenkt bei Anmeldung!

100% bis 500€+ 25 Freispiele

Jetzt Spielen