England: Wird Rooney als Exempel statuiert?

Wayne Rooney hat die besten Tage im englischen Fußball bereits hinter sich. Mittlerweile ist der ehemalige Nationalstürmer 33 Jahre alt und konnte schon in den letzten Jahren nicht mehr unbedingt an seine alte Klasse heranreichen. Dennoch verdient Rooney noch immer hervorragend. Nicht zuletzt aufgrund einer Partnerschaft mit einem großen britischen Glücksspielunternehmen. Und diese Partnerschaft sorgt nun für heftige Kritik: Rooney kommt zurück in den englischen Fußball, wird dort aber offenbar hauptsächlich als Werbefigur gesehen. Das ruft Kritiker auf den Plan, die „auf der Insel“ ohnehin eine noch strengere Regulierung der Glücksspielwerbung fordern.

Top-Gehalt für Rooney sorgt für Unmut

Während in England schon seit mehreren Monaten eine starke Diskussion rund um die Werbung für das Glücksspiel tobt, sorgt nun ausgerechnet ein ehemaliger Nationalspieler für neuen Schwung in der Debatte. Im Zentrum steht der ehemalige Nationalstürmer Wayne Rooney, der unter anderem lange Zeit bei Manchester United in der Premier League aktiv war. Rooney kickte anschließend in den USA, wird nun aber als Spielertrainer beim Verein Derby County noch einmal in England durchstarten. Derby County spielt in der Championship, also einer unterklassigen englischen Liga. Dennoch darf sich Rooney Medienberichten zufolge über ein sattes Salär von immerhin 100.000 Pfund pro Woche freuen. Bei einem Vertrag mit einer Laufzeit von 18 Monaten sind dies immerhin gut 7,8 Millionen Pfund. Und genau da beginnt der Ärger für Rooney und seinen Club.

Während die Vereine in der Championship in der Regel finanziell nicht gerade blendend dastehen, kassiert Rooney in Derby rund das Fünffache Jahresgehalt eines Kickers in dieser Liga. Doch woher hat der Verein dieses Geld? Wohl auch aus einem Sponsorenvertrag mit dem Glücksspielanbieter 32RED. Dieser wurde erst kürzlich ins Leben gerufen und sichert dem Glücksspielunternehmen unter anderem die Fläche für Trikotwerbung auf den Jerseys von Derby zu.

Roony und Club haben den gleichen Partner

Besonders brisant wird diese Kooperation dadurch, dass sich auch Wayne Rooney in einer aktiven Partnerschaft mit dem Glücksspielunternehmen befindet. Dieses soll also maßgeblich an dem Rekord-Deal für Derby County beteiligt sein. Und das war noch nicht alles: Auflaufen soll Wayne Rooney für den Club künftig mit der Rückennummer 32. Ein deutlicher Hinweis auf den Sponsor 32RED. Kritiker vermuten nun, dass der Glücksspielkonzern nicht nur maßgeblich am Zustandekommen des Deals beteiligt gewesen zu sein, sondern diesen auch finanziell massiv vorangetrieben zu haben.

In Großbritannien haben die Rückkehr von Wayne Rooney und die dazugehörigen Begleitumstände eine große Welle der Diskussion ausgelöst, in die sich mittlerweile sogar die Kirche eingeschaltet hat. Der Bischof von St. Albans, Dr. Alan Smith, ist der kirchliche Vertreter im Bereich des Glücksspiels und appelierte in den letzten Tagen auch an die Vorbildfunktion des Kickers. „Rooney sollte den Anfang machen und sich für seine Fans einsetzen, indem er sich weigert, dieses Trikot zu tragen. Wenn junge Fußballer sehen, wie ein Nationalheld sich weigert, seine eigene Marke zu besudeln und sich moralisch positioniert, wird dies Familien jetzt und in Zukunft besser vor Schäden schützen, die das Glücksspiel anrichten kann“, so der Bischof. Zusätzlich dazu rief Smith auch andere Prominente dazu auf, keine Werbung für Glücksspielunternehmen zu machen. So erklärte dieser, dass Prominente und Sportler endlich einsehen müssten, dass sie ihren Anhängern mit der Werbung für das Glücksspiel keinen Gefallen tun würden – ganz im Gegenteil.

Ausgerechnet Rooney?!

Es ist durchaus möglich, dass die Debatte bei einem anderen Ex-Nationalspieler aus England vielleicht noch etwas zaghafter ausgefallen wäre. Rooney selbst ist in dieser Hinsicht jedoch ein gebrandmarktes Kind. Der Brite hatte in der Vergangenheit selbst mit einem problematischen Spielverhalten zu kämpfen und berichtete darüber bereits vor rund 13 Jahren sogar ganz offen in seiner Autobiographie. Dass ausgerechnet Rooney nun als Werbepartner für einen Glücksspielanbieter herhalten soll, sehen viele Experten daher gleich doppelt kritisch. Und zu diesen Kritikern gehört offenbar auch Coleen Rooney, die Ehefrau der britischen Fußball-Legende. Diese erklärte verschiedenen Medienberichten zufolge, dass sie von der Zusammenarbeit nicht begeistert sei und sich sogar Gedanken darüber mache, wie sehr die Partnerschaft mit dem Glücksspielunternehmen Wayne Rooney beeinflussen könnte.

Arbeit könnte dieser Fall in den kommenden Wochen und Monaten auch für andere Stellen bedeuten. So dürfte es zeitnah Politiker geben, die derartige Fälle mit Änderungen im Glücksspielgesetz umgehen wollen. Darüber hinaus könnten vergleichbare Situationen auch in den Arbeitsbereich des Spielerschutz-Komitees fallen, welches von fünf Glücksspielunternehmen in den vergangenen Tagen gegründet wurde. Dieses ist dafür da, um die Kommunikation zwischen den Regulierungsbehörden und den Glücksspielunternehmen künftig zu verbessern. Auch hier sehen Kritiker der Glücksspielbranche aber vor allem einen Versuch darin, sich durch eigene und abgeschwächte Regulierungen möglichen Vorgaben durch den Gesetzgeber zu entziehen. In den kommenden Wochen dürfte das Komitee seine Arbeit aufnehmen – und sich dann möglicherweise schon gleich mit dem „Fall Wayne Rooney“ beschäftigen. Einen Gewinner gibt es dabei aber schon jetzt: 32RED. Dieser hätte sich sicherlich kaum eine größere Reichweite träumen lassen und ist nach dieser Aktion in aller Munde.

Du möchtest online spielen? Dann besuche jetzt das Ares Casino, Dunder Casino oder Karamba Casino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Online-Casinos

CasinoBonus
casumo_150x100120 Freispiele & bis 500€ Bonus
platincasino_150x100100% bis 100€ Bonus
mrplay_150x100100 Freispiele & bis zu 100 € Bonus
wunderino_blau_150x10030 Freispiele & bis zu 400% Bonus
verajohn_150x100200% Bonus bis zu 100€
lvbet_150x1001000 Spins & bis 1000€ Bonus
mrgreen_150x100200 Freispiele & bis zu 100€ Bonus
scasino_150x100100% Bonus oder 20% Rake-Back
888_150x100bis zu 140€ Bonus
sunmaker_150x10015€ gratis bei 1€ Einzahlung
casinolasvegas_150x10050 Freispiele & bis 500€ Bonus
casinoclub_150x100125% Bonus bis zu 250€
leovegas_150x10030 Freispiele bei Anmeldung &  bis zu 2500€ Bonus
stake7_150x100bis zu 400€ Bonus
drueckglueck_150x100500% Bonus bis 50€ 
cherrycasino_150x100250 Freispiel oder bis zu 500€ Bonus
vulkanbet_150x100bis zu 600€ Bonus