Casinosterben: Mehrere Online Casinos stellen Tätigkeiten ein

Im Jahr 2018 sind bereits einige Beben durch die Casino-Branche gegangen. Einen richtigen „Kracher“, allerdings im negativen Sinne, hat sich die Branche aber trotzdem noch für den Abschluss des Jahres freigehalten. Wie jetzt bekannt wurde, werden gleich mehrere bekannte Casinos ihre Tätigkeiten in den kommenden Wochen einstellen. Darunter zum Beispiel die Marken von Quasar Limited, gleichzeitig aber auch viele Brands der L&L Europe Limited. Spieler müssen sich also auf einiges gefasst machen.

L&L Europe verschwindet vollständig vom Markt

Die L&L Europe Limited hat sich in den letzten Jahren durchaus zu einem wichtigen Player in der Glücksspielbranche entwickelt. Der Konzern war international enorm gut aufgestellt und konnte unter seinem Dach gleich mehrere Online Casinos betreiben. Darunter zum Beispiel das bekannte Adler Casino, welches sich speziell auf die Spieler aus Deutschland „eingeschossen“ hatte. Gleichzeitig wurden mit dem Svedala Casino aber zum Beispiel ein Casino für den skandinavischen Markt und mit dem All Irish Casino ein Angebot für den irischen Markt ins Leben gerufen. Doch alle Casinos werden ihre Tätigkeiten einstellen.

Wie der Mutterkonzern mitteilte, werden sowohl das All Irish Casino als auch das Svedala Casino, Free Spins Casino und Adler Casino zum 1. Dezember keine neuen Spieler mehr akzeptieren. Bestehende Kunden sollten ab diesem Zeitpunkt zudem die Gelder vom Konto auszahlen, denn ab dem 1. Januar 2019 sollen die Angebote vollständig vom Markt verschwunden sein. Warum der Anbieter zu diesem drastischen Schritt greift, ist bisher noch unklar.

OVO Casino und Quasar schließen ebenfalls die Türen

Noch einmal schwerwiegender dürfte für viele Spieler aber die Tatsache sein, dass sich mit der Quasar Limited ein weiterer prominenter Anbieter vom Markt verabschiedet. Betrieben wurden vom Konzern aus Malta das OVO Casino und das Quasar Gaming Casino. Beide Brands werden schon zum 29. November 2018 ihre Tätigkeiten einstellen, so dass Spieler zügig ihr Guthaben vom Konto abheben sollten.

Im Gegensatz zur L&L Europe Limited, sind die Gründe bei der Quasar Limited zumindest in Insiderkreisen bekannt. Der Konzern kämpft mit den lizenzrechtlichen Vorgaben in Deutschland und konnte trotz seiner Bemühungen keine Lizenz aus dem Bundesland Schleswig-Holstein erhalten haben. Die Investoren sollen sich daraufhin zurückgezogen haben, weshalb nun das komplette Aus des Konzerns vermeldet werden muss. Spieler wurden in den vergangenen Tagen vom Anbieter auf diesen Umstand hingewiesen. „Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich das Management von Quasar Limited bedauerlicherweise dazu entschlossen hat, seine Geschäftstätigkeiten über QUasargaming.com (oder Ovocasino.com) zum 29. November 2018 einzustellen. Falls Sie zu diesem Zeitpunkt noch ausstehendes Guthaben auf Ihrem Konto haben, können Sie sich für eine begrenzte Zeit einloggen und die Auszahlung beantragen. Wir bitten Sie dringend, eine solche Auszahlung möglichst bald anzufragen“, so der Konzern in seiner Mitteilung.

Du möchtest weiterhin online spielen? Dann besuche jetzt das Karamba Casino, LV Bet Casino oder Vera&John Casino!