Basisstrategie Roulette

Die Basisstrategie Roulette ist geeignet für Anfänger, da es mit dieser Strategie möglich ist, das Spiel besser kennenzulernen und zu erkennen, wie es funktioniert. So kann sich der Spieler langsam mit dem Roulette „anfreunden“ und immer besser ins Spiel einsteigen. Nach der Basisstrategie folgen die

Mittlere Roulette-Strategie
Fortgeschrittene Roulette-Strategie

… und all die anderen Strategien, die beim Roulette zu Gewinnen führen. Somit ist die Basisstrategie Roulette sehr simpel und basiert auf der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Laut dieser wird jede Zahl gleich oft erscheinen und das Einzige, was der Spieler tun muss, ist, sich ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand zu nehmen, den Kessel 37 Mal drehen und die Zahlen notieren, die dabei herauskommen. Im Anschluss werden 13 Euro auf die ersten 13 Zahlen gesetzt, die nicht erschienen sind oder die am wenigsten erschienen sind – also pro Zahl einen Euro einsetzen! Sollte keine dieser 13 Zahlen beim nächsten Dreh erscheinen, dann wird der gleiche Betrag auf diese Zahlen erneut gesetzt. Sollte sich wieder kein Gewinn einstellen, wird der Einsatz auf 26 Euro verdoppelt. Damit werden 26 Euro (pro Zahl 2 Euro) auf die 13 Zahlen gesetzt. Nach einer Weile zeigt sich, dass die 27 Zahlen auf dem Rad nach und nach gleich oft fallen. Jede Zahl kommt in 27000 Drehungen zwischen 2.67 und 2.77 % der Drehungen heraus.