Baden-Württemberg: Lockerung des Glücksspielgesetzes geplant?

Die Uhren ticken: Bis 2021 soll in Deutschland eine Novelle des Glücksspielstaatsvertrags auf die Beine gestellt werden. Während sich die Bundesländer in vielen Teilen auch bereits einig sind, sorgen vor allem die Online Casinos noch für eine Menge Gesprächsbedarf. Das Bundesland Baden-Württemberg scheint derweil einem Richtungswechsel gegenüber nicht mehr abgeneigt zu sein. Bedeutet: Möglicherweise wird der Markt hier bald geöffnet und dann Lizenzen an private Unternehmen der Branche vergeben.

Zieht Baden-Württemberg jetzt nach?

Hinter den Kulissen des deutschen Glücksspielmarktes tut sich derzeit eine ganze Menge. Insbesondere die mögliche Regulierung der Online-Glücksspiele ist in den Bundesländern weiterhin ein dominantes Thema und wird auch weiterhin ganz unterschiedlich behandelt. In Schleswig-Holstein scheint die Sache längst klar. Hier wurden bereits vor Kurzem die ausgestellten und gerade ausgelaufenen Lizenzen für die Online-Glücksspielanbieter verlängert. Diese dürfen mindestens bis 2021 ihre Games auf dem nördlichsten Markt Deutschlands zu Verfügung stellen. Zumindest unterstützt wird die Einstellung Schleswig-Holsteins auch in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Beide Bundesländer sind dafür, die Regelungen für das digitale Glücksspiel deutlich zu lockern.

Zu diesem Kreis der Pro-Bundesländer könnte sich schon bald mit Baden-Württemberg noch ein weiteres Bundesland gesellen. Die Regierung weiß hier zwar noch nicht so genau, wie es weitergehen soll. Eine Legalisierung scheint aber schon aus finanzieller Sicht sinnvoll. Allein durch Glücksspiele konnte das Land im vergangenen Jahr gut 494 Millionen Euro einnehmen. In die Kassen der Kommunen flossen weitere 291 Millionen Euro. Eine beachtliche Summe, die mit einem regulierten und kontrollierten Markt aber noch deutlich gesteigert werden könnte.

Gefahren sollen nicht unterschätzt werden

Doch auch wenn das große Geld lockt: Einige Politiker warnen vor den möglichen Gefahren. So zum Beispiel der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl von der CDU. Dieser erklärt, dass laut wissenschaftlichen Erkenntnissen Online-Spiele ein höheres Suchtrisiko als stationäre Glücksspiele mit sich bringen würden. Die Spieler würden ein problematischeres Spielverhalten zeigen, was vor allem mit der uneingeschränkten Erreichbarkeit der Anbieter und dem kontrolllosen Spiel zu tun habe. Das allerdings ändert alles nichts daran, dass die Länder offenbar daran arbeiten, einen gemeinsamen Glücksspielstaatsvertrag ins Leben zu rufen, der dann die Spielangebote legalisieren soll. Natürlich erst, wenn die Anbieter umfangreich geprüft und mit entsprechenden Lizenzen ausgestattet wurden.

Doch soweit sind wir in der Bundesrepublik noch lange nicht. Aktuell mangelt es zum Beispiel noch an einer zentralen Glücksspielaufsicht, wie sie in anderen Ländern wie England, Schweden oder Dänemark bereits seit Jahren vorhanden ist. Die Casinos hierzulande arbeiten also vor allem mit Lizenzen aus anderen EU-Staaten wie Malta oder Gibraltar. Auch dort verfügt man bereits seit mehreren Jahren über eigene Regulierungsbehörden. Ausgerechnet in einer Industrienation wie Deutschland mangelt es hieran. So lange keine zentrale Regulierungsstelle eingeführt wird, können allerdings auch keine bundesweiten Lizenzen vergeben werden. Das System stockt also noch an einigen Stellen. Und sollte bis 2021 wieder keine Einigung erzielt werden können, droht die kommenden Jahre ein unübersichtliches Chaos auf dem Markt.

Grüne plädieren für einen ganz anderen Ansatz

Einen vollkommen anderen Ansatz wollen offenbar die Grünen einschlagen. Auch hier ist man grundsätzlich für eine Offensive gegen die illegalen Glücksspiele, die allerdings auf EU-Ebene umgesetzt werden soll. So fordert die Partei, dass es künftig nicht mehr möglich sein dürfe, eine Glücksspiellizenz aus einem europäischen Land in einem anderen EU-Land anzuwenden. Hierfür müssten allerdings die EU-Rechte geändert werden – ein eher unwahrscheinlicher Ansatz. Dennoch halten die Grünen diesen Weg für notwendig, um dem illegalen Spiel endlich Herr zu werden. Gleichzeitig erklärten aber auch die Grünen, dass man einer Legalisierung der Online-Glücksspiele in Deutschland gegenüber nicht abgeneigt sei.

Josha Frey, der suchtpolitische Sprecher der Grünen im Landtag in Baden-Württemberg erklärte hierzu, dass man zunächst eine zentrale Regulierungsstelle einführen müsse, um ein gemeinsames Kontroll- und Überwachungsorgan zu schaffen. Dieses müsse mit weitreichenden finanziellen Mitteln und Einflüssen ausgestattet werden. Erst im Anschluss könne man dann über eine Regulierung des Glücksspielmarktes nachdenken, so Frey.

Druck auf die stationäre Branche wächst

Bei vielem Zuspruch für eine mögliche Lockerung des Glücksspielgesetzes gibt es natürlich auch einige kritische Stimmen. Hierzu gehört zum Beispiel Rainer Stickelberger von der SPD. Dieser lehnt eine Regulierung und Legalisierung des Online-Glücksspiels strikt ab. Das Verbot sei der einzig richtige Weg, da es sich beim Kampf gegen die Spielsucht auch um eine wichtige Aufgabe im Bereich des Jugendschutzes handele. Ebenfalls für eine stärkere Regulierung der Online-Branche spricht sich natürlich auch die stationäre Branche aus. Noch immer ist der deutsche Glücksspielmarkt stationär durchaus stark. Allerdings haben die Zahlen in den letzten Monaten abgenommen.

Der Grund hierfür sind verschiedene technische Vorgaben an die Automaten und Aufsteller. Spieler sollen vor hohen Verlusten geschützt werden, die Spiele laufen deutlich langsamer. Zudem wurde der Bedienkomfort verringert, was dafür sorgt, dass immer mehr Spieler auf die Online-Spiele zurückgreifen. Der Dachverband der Deutschen Automatenwirtschaft spricht in diesem Zusammenhang von einem Rückgang von rund 30 Prozent. Und dieser könnte natürlich noch einmal deutlich zunehmen, wenn die Spieler vollkommen legal in Online Casinos mit einer deutschen Lizenz ihr Glück herausfordern können.

Du möchtest online spielen? Dann besuche jetzt das Mr Green Casino, Platincasino oder 10Bet Casino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Online-Casinos

CasinoBonus
casumo_150x100120 Freispiele & bis 500€ Bonus
platincasino_150x100100% bis 100€ Bonus
mrplay_150x100100 Freispiele & bis zu 100 € Bonus
wunderino_blau_150x10030 Freispiele & bis zu 400% Bonus
verajohn_150x100200% Bonus bis zu 100€
lvbet_150x1001000 Spins & bis 1000€ Bonus
mrgreen_150x100200 Freispiele & bis zu 100€ Bonus
scasino_150x100100% Bonus oder 20% Rake-Back
888_150x100bis zu 140€ Bonus
sunmaker_150x10015€ gratis bei 1€ Einzahlung
casinolasvegas_150x10050 Freispiele & bis 500€ Bonus
casinoclub_150x100125% Bonus bis zu 250€
leovegas_150x10030 Freispiele bei Anmeldung &  bis zu 2500€ Bonus
stake7_150x100bis zu 400€ Bonus
drueckglueck_150x100500% Bonus bis 50€ 
cherrycasino_150x100250 Freispiel oder bis zu 500€ Bonus
vulkanbet_150x100bis zu 600€ Bonus